headline.baumwelten.net


Home | Baumliste | Erklärendes | Links
Bäume in Darmstadt

Feuerdorn
(Pyracantha coccinea)

Andere Bezeichnungen: Mittelmeer-Feuerdorn

Feuerdorn
Ein Feuerdorn, Zaungrenzen überwindend mit reifen Früchten, Anfang September

Der in unseren europäischen Breiten am häufigsten anzutreffende Feuerdorn ist der sog. Mittelmeer-Feuerdorn. Als dornenbewehrter Strauch erreicht er eine Höhe bis etwa 5 Meter; als Baum kommt er nicht vor. Von dem Feuerdorn existieren mehrere Sorten. Beheimatet u.a. in Süd-Europa, der Türkei, Kaukasien und im Nord-Iran, fand er im 17. Jahrhundert in Mitteleuropa Einzug. Seine Beeren sind feuerrot und auch wegen seiner kleinen Dornen kommt er so zu dem Namen „Feuerdorn”. Der Feuerdorn ist ein Wintersteher, aber nur für wenige Vögel eine Alternative, wenn im Winter das Nahrungsangebot knapp wird, dazu zählen bspw. die Amsel und die Drossel.

Die wechselständig angeordneten, verkehrt-eiförmigen bis stellenweise elliptischen Bätter sind sehr klein, d. h. die Spreitenlänge liegt etwa zwischen 3,5 bis 4 cm. Der Blattstiel, zulaufend zu einer stets keilförmigen Basis, weist eine Länge zwischen ca. 0,6 bis 1 cm auf. Am Blattrand ist stellenweise eine feine Sägung und/oder mit kleinen Buchten, feine Zähnung vorzufinden. Die Spreitenspitze ist abgerundet bis schwach spitz.

Feuerdorn: Blattober- und Unterseiten
Blattober- u. Unterseiten von einem Feuerdorn

Selbst wenn im Hause ein jagdfreudiger Stubentiger Hof hält: Im Garten kommt er nicht an das Vogelnest heran, wenn es nur schön weit oben im Gestrüpp eines Feuerdorns gebaut ist. An vielen Nodien befindet sich nämlich ein kleiner Dorn, der dem Kater oder der Katze das Herumturnen im Feuerdorn schnell verleidet.

Feuerdorn: Dorn an einem Nodium
Feuerdorn: Dorn an einem Nodium

Im Frühjahr erst fallen die letzten Blätter der „Vorsaison” ab und es entwickeln sich schirmrispig, etwa ab Mai, 5-zählige Blüten mit weißen Kronblättern. Je Blüte sind etwa 20 Staubblätter mit 5 Griffeln zu beobachten. Der Blütendurchmesser beträgt ±0,8 cm.

Feuerdorn: Blütenstände
Feuerdorn: li. Blütenstand, re. einzelne Blüte

Blühender Feuerdorn
Blühender Feuerdorn Ende Mai, eingerahmt von einem jungen Ahorn (li.) und einem Holunderstrauch (re.)

Etwa im September erscheinen die orangefarbenen bis (feuer-)roten, kugelig bis etwa 0,6 cm großen Steinäpfel, versehen mit 5 Steinkernen. Im rohen Zustand sind die Früchte für den menschlichen Verzehr nicht geeignet.

Feuerdorn: Früchte
Feuerdorn: Früchte

In Gärten und Parkanlagen sind sehr viele Feuerdorne mit zahlreichen orangefarbenen Früchten anzutreffen. Es sind diese Feuerdorne Gartenformen des Mittelmeer-Feuerdorns oder Hybriden, die im deutschsprachigen Raum gerne als Ziergehölz verwendet werden.


Zurück zur Baumliste


Home | Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss